Kreditkarte beantragen

Unkompliziert eine Kreditkarte beantragen

Das Beantragen einer Kreditkarte ist heutzutage keine aufwändige Angelegenheit. Da so gut wie jede Bank heute auch Online-Antragsformulare anbietet, können die meisten Kreditkarten einfach und bequem von Zuhause aus bestellt werden. Bei Direktbanken ist sogar nur diese Variante möglich, wenn man eine Kreditkarte beantragen will. Wer eine MasterCard oder VISA Karte beantragen möchte, sollte jedoch ein paar Dinge beachten. Wie der Antragsprozess genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Vor dem Kreditkarte beantragen: Vergleichen

Bevor Sie eine Kreditkarte beantragen, sollten Sie auf jeden Fall einen Kreditkarten Vergleich aufsuchen. Dieser gibt Aufschluss darüber, welche Kreditkarten aktuell am Markt sind und wie viel diese kosten. Ein erster Überblick zeigt, welche Kreditkarte kostenlos ist und wo Gebühren zu erwarten sind. Neben den Jahresgebühren sollte man auch darauf achten, welche weiteren Kosten bei der Kreditkarte entstehen. Dazu gehören in erster Linie Gebühren für das Bargeld abheben (im In- und Ausland) und für das Bargeldlose Bezahlen. Zudem sollte man auch auf die Sollzinsen achten, die immer dann anfallen, wenn man die Kreditkartenrechnung nicht sofort begleicht, sondern in monatlichen Teilbeträgen zahlt.

Neben den Kreditkartenkosten sind auch Aspekte wie Zusatzleistungen interessant. Sie sollten sich die Frage stellen, was Sie von einer Kreditkarte erwarten, bevor Sie eine MasterCard oder eine Visa Karte beantragen. Hierzu gehören Faktoren wie eine Versicherung, Rabatte, Bonussysteme oder Zusatzservices. Je nachdem, welche Leistungen Sie benötigen, sollten Sie nach entsprechenden Angeboten suchen, bevor Sie Kreditkarten beantragen.
Als Hilfestellung können Sie dabei unseren aktuellen Kreditkartenvergleich nutzen, der Ihnen die die Detailnoten einzelner Karten in ausgewählten Testkategorien darstellt.

Kreditkarte online beantragen: So funktioniert es

Die einfachste Variante ist es, die Kreditkarte online zu beantragen. Hier hat man die Möglichkeit, sich in Ruhe alle wichtigen Eckpunkte der Kreditkarte durchzulesen. Der Antrag kann dann innerhalb weniger Minuten online ausgeführt werden. Hierzu sollte man folgende Daten bereithalten:

  • Adresse und wichtige Angaben zu Ihrer Person
  • Kontodaten eines Referenzkontos
  • Einkommensnachweis

Jede Bank verlangt unterschiedliche Daten, daher können die oben genannten Angaben variieren, wenn Sie Ihre Kreditkarte online beantragen. Viele der Angaben sind zudem freiwillig, beispielsweise zur Wohnsituation. Die Angabe zu einem Referenzkonto erfolgt nur dann, wenn Sie eine Kreditkarte ohne Girokonto beantragen. Ist ein Girokonto zur Kreditkarte enthalten, dient dieses als Referenzkonto. Die meisten Banken verlangen einen Wohnsitz in Deutschland und auch das Konto sollte bei einer deutschen Bank liegen.

Ein wichtiger Aspekt ist die Bonität. Da die Kreditkarte überzogen werden kann und man einen richtigen Kredit erhält, wird im Normalfall eine Schufa-Abfrage gemacht, bei der geprüft wird, wie kreditwürdig Sie sind. Um einen Kreditrahmen festzulegen, wird außerdem eine Übersicht über die Einkommenssituation und etwaige Verpflichtungen (Unterhalt, weitere Kredite) verlangt. Eine Bonitätsprüfung muss nicht zwingend Pflicht sein. Dies trifft beispielsweise nicht auf Prepaid Kreditkarten zu. Diese können nicht überzogen werden. Oftmals gibt es spezielle Kreditkarten für Jugendliche, Schüler oder Studenten. Hier tritt die Regel außer Kraft, dass man volljährig sein muss, um die Kreditkarte zu erhalten. Auch die Schufa-Prüfung entfällt in den meisten Fällen, wodurch praktisch jeder eine Prepaid-MasterCard oder Visa Card beantragen kann.

Kreditkarten per PostIdent beantragen:

Eine Anleitung des unkomplizierten PostIdent-Verfahrens zum Kreditkartenantrag finden Sie hier:
Erklärung zum PostIdent als PDF »

Sobald man alle Daten wahrheitsgemäß ausgefüllt hat, geht der Antrag bei der Bank ein. Diese prüft nun die Daten und macht ggf. eine Schufa-Abfrage. Es kann dann ein paar Tage dauern, bis man erfährt, ob man die Kreditkarte erhält. Wenn ja, muss der Kunde sich noch mittels des Post-Ident-Verfahrens identifizieren. Hierzu schickt die Bank die entsprechenden Unterlagen zu. Mit diesen und einem gültigen Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) geht man zu einer Postfiliale nach Wahl. Der Mitarbeiter dort prüft, ob die Daten aus dem Ausweis mit dem des Kreditkartenantrags übereinstimmen. Ist dies der Fall, werden die Daten der Bank zurückgeschickt und man erhält kurz darauf per Post die Kreditkarte und alle notwendigen Zusatzinfos.

VISA oder MasterCard beantragen

Das Verfahren, eine Kreditkarte zu beantragen, ist fast bei jeder Bank oder Kreditkartenanbieter die gleiche. Sie können leicht variieren, beispielsweise in der Dauer oder dem Umfang der abgefragten Daten. Generell liegt die Entscheidung darüber, ob Sie eine Kreditkarte erhalten, bei der Bank. VISA und MasterCard geben ihre Kreditkarten nicht selbst heraus, sondern nur in Kooperation mit einer Bank. Diese hat das Recht, dem Antrag zuzustimmen oder ihn abzulehnen. Lehnt Sie eine Bank beispielsweise für einen Visa-Karten-Antrag ab, heißt das nicht, dass dies bei einer anderen Bank auch zwangsläufig der Fall sein muss. Es ist eher von der Bank bzw. der Kreditkartenart abhängig, ob Sie die Kreditkarte erhalten.

Mehrere Kreditkarten beantragen?

Wie oben bereits erwähnt, gibt es viele Faktoren, die in die Entscheidung hineinspielen, dass Sie eine Kreditkarte erhalten. Der wichtigste Faktor ist die Bonität, die mittels eines guten Schufa-Scorings und eines gesicherten Einkommens gewährleistet wird. Hier werden jedoch Unterschiede darin gemacht, welche Kreditkarte Sie beantragen. So erhalten Goldkarten mit hohem Überziehungsrahmen meist nur Personen, die ein hohes Einkommen nachweisen können. Selbstverständlich kann trotzden jeder solch eine MasterCard oder Visa Card beantragen, jedoch kann dies oftmals von Banken abgelehnt werden. Dies gilt auch für Kreditkarten, bei denen die Möglichkeit besteht, die Kreditkartenrechnung in Teilbeträgen zu bezahlen. Anders verhält es sich, wenn die Summe direkt vom Referenzkonto abgebucht wird (Debit Karten) oder die Kreditkarte vor der Bezahlung mit einem bestimmten Betrag aufgeladen werden muss (Prepaid Karten). Diese sind erheblich leichter zu bekommen, wenn die Bonität nicht allzu gut ist.
Wird man von einer Bank abgewiesen, muss man also nicht gleich verzweifeln. Man kann dann versuchen, bei einer anderen Bank eine Kreditkarte zu beantragen.

Fazit

Wer eine Kreditkarte kostenlos beantragen möchte, kann dies ohne großen Aufwand tun. Alle notwendigen Daten werden beim Antragsprozess angefordert. Wer diese nicht gleich zur Hand hat, hat genügend Zeit, diese zusammenzusuchen, was den Vorteil ausmacht, wenn Sie die Kreditkarte online beantragen. Letztlich hängt es von der Bank ab, wie streng die Voraussetzungen sind. Da die Fülle an Angeboten groß ist, ist es jedoch nicht schwer, die passende Kreditkarte zu finden und diese auch zu erhalten. Sie sollten jedoch nicht auf einen umfassenden Vergleich verzichten, bevor Sie eine MasterCard oder eine Visa Karte beantragen und die am besten geeignete Karte aus unserer Auswahl kostenloser Kreditkarten wählen.