Kreditkarten-Test 2017: Die aktuellen Testsieger

Das Angebot an Kreditkarten ist riesig. Nicht nur dass es zahlreiche Kreditkartenanbieter gibt, es gibt noch unterschiedliche Modelle der einzelnen Karten und je nach Anbieter auch noch unterschiedliche Konditionen. Hier den Durchblick zu behalten und das beste Angebot herauszufinden ist nicht einfach. In einem umfangreichen Kreditkartentest hat die kreditkartekostenlos-Redaktion Konditionen und Angebote geprüft und bewertet.

Die Testsieger im Detail:

Noten der Top-Kreditkarten Gesamt Kostenstruktur Bargeldversorgung Extras Reisen
Barclaycard New Visa 1,3 1,0 2,0 2,2 2,0
ICS Cards Visa World Card 1,3 1,0 2,2 1,4 1,7
Consorsbank VISA Card 1,6 1,5 1,0 1,0 3,2
DKB-VISA-Kreditkarte 1,6 1,6 1,0 1,0 3,2
Advanzia Bank MasterCard Gold 1,7 1,5 1,0 1,0 3,7
comdirect Bank Visa-Karte 1,7 1,6 1,0 1,4 3,2
Hanseatic Bank GenialCard 2,2 1,5 3,7 3,7 1,7
Wüstenrot direct Visa Classic 2,3 1,6 1,7 2,4 4,7

Neben klassischen Kreditkarten gibt es für Kunden, die bei den Ausgaben auf Nummer sicher gehen möchten, Prepaid-Kreditkarten. Hier muss man zunächst ein Guthaben auf die Karte geladen werden. Zwei Karten dieses Typs wurden von der Kreditkartekostenlos.com-Redaktion als sehr gut getestet.

Testsieger im Prepaidkarten-Vergleich:

Noten der Top-Prepaidkarten Gesamt Kostenstruktur Bargeldversorgung Reisen Extras
Wüstenrot direct Visa Prepaid 1,7 1,0 1,7 2,0 4,0
Kalixa Pay 2,4 1,7 2,2 1,7 4,7

Die aktuellen Testsieger

Testsieger des Kreditkarten-Tests wurde mit einer Gesamtbewertung von 1,3 die Barclaycard New Visa. Diese Karte konnte in allen vier Testkategorien überzeugen. Gerade in der für Kreditkarten so wichtigen Kategorie „Kostenstruktur“ konnte die New Visa sich den Sieg holen. Aber auch in allen anderen Testbereichen schnitt die Barclaycard Kreditkarte überdurchschnittlich gut ab.
Deutlich erkennbar wird im Test, dass in der Gesamtbewertung das Feld der Top 8 relativ nah beieinander liegt, es gibt gleich 5 zweite Plätze. Die Unterschiede der Kreditkarten liegen in den Details. Hier sind deutlichere Ausprägungen zu erkennen, deshalb sollte man bei der Wahl der Kreditkarte einen zweiten Blick riskieren und auch auf die Bewertungen in den Einzelkategorien achten. Je nach persönlicher Vorliebe und persönlichem Nutzungsverhalten können sich hier Vorteile ergeben.

Systematik des Kreditkarten-Tests

Um ein umfassendes Bild des Kreditkarten-Angebots zu erhalten wurden die Kriterien des Kreditkartentests in vier Kategorien aufgeteilt, um einen besseren Einblick in einzelne Themenbereiche zu erhalten. Diese wurden dann nach Kundenrelevanz unterschiedlich gewichtet. In jede Teilkategorie flossen dann weitere Ergebnisse ein, um ein umfassendes Bild der Kreditkarte zu erhalten.

Kostenstruktur

In erster Linie zählt bei Kreditkarten „Wie viel kostet es mich?“. Diese Kategorie macht 50 % der Testnote aus, da dies für viele der wichtigste Punkt ist. Relevant ist vor allem ob eine Jahresgebühr fällig wird oder nicht, also ob die Kreditkarte letztendlich kostenpflichtig ist. Manche Karten sind im ersten Jahr kostenfrei und erst ab dem zweiten Jahr werden Gebühren erhoben. Die Top 8 des Kreditkarten Test sind aber alle dauerhaft gebührenfrei.

Auch die Zinskonditionen wurden in die Kostenstruktur mit aufgenommen. Hier werden erste Unterschiede deutlich, die sich auch in der Benotung niederschlagen. Gesamttestsieger New Visa von Barclaycard kann im Bereich „Kosten“ vollstens überzeugen. Keine Gebühren und eine sehr lange Zahlungspause machen die Karte sehr attraktiv. Auch die ICS Visa World Card kann ein hervorragendes Ergebnis verbuchen. Vor allem der günstige effektive Jahreszins wirkt sich positiv auf die Bewertung aus.

Bestnoten erhielten hier natürlich die Prepaidkarten. Die beiden Testsieger Wüstenrot Direct Visa Prepaid und die Kalixa Pay sind ebenfalls beide ohne Jahresgebühren, haben allerdings als Prepaidkarten auch keine anfallenden Zinskosten. Aus diesem Grund, um das Gesamtergebnis nicht zu verwässern, wurden die Prepaidkarten separat getestet.

Bargeldversorgung

Auch wenn viele die Kreditkarte nur zum bargeldlosen Bezahlen in Läden oder Online nutzen, ist die Bargeldversorgung ein wichtiges Kriterium, denn sie erweitert die Nutzbarkeit der Karte. Außerdem gibt es auch Karten, die extrem hohe Gebühren für Geldabhebungen verlangen. Um diese Kostenfallen auszuschließen flossen die Preise fürs Geldabheben mit in den Kreditkarten-Test ein. Hier sind die meisten glatten Einsernoten im Test zu verzeichnen. Lediglich die Hanseatic Bank GenialCard sticht hier mit einem schlechteren Ergebnis hervor, da bei Geldabhebungen bei diesem Anbieter immer Gebühren anfallen. Bei allen anderen ist das Abheben innerhalb Deutschlands an den entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten kostenfrei.

Reisen mit der Kreditkarte

Die Kategorie „Reisen“, die man auch als „Kosten im Ausland“ bezeichnen könnte, ist nicht zu unterschätzen. Um die Bargeldversorgung im Ausland zu gewährleisten kommt man kaum an einer Kreditkarte vorbei. Hier verstecken sich aber auch oft Zusatzkosten, die einem ganz schnell den Urlaub vermiesen können, wenn die nächste Kreditkartenabrechnung durch den Auslandsaufenthalt explodiert. Testsieger in dieser Kategorie sind die Consorsbank Visa Card (ehemals Cortal Consors Visa Classic) sowie die MasterCard Gold der Advanzia Bank. Beide verlangen weder für Zahlungen noch Abhebungen im Ausland Gebühren. Die anderen Anbieter der Top 8 verlangen in der Regel bei Geldabhebungen im Nicht-Euro-Ausland einen gewissen Prozentsatz als Währungsumrechnungsgebühr. Das Abheben innerhalb der Eurozone ist bei den meisten ebenfalls kostenfrei.

Extras und Service

Längst bieten Kreditkarten nicht nur ein weltweit akzeptiertes Zahlungsmittel. Das mögliche Angebot, das man beim Abschluss eines Vertrags erhält, umfasst noch weitere Extras. Diese können unterschiedlichster Art sein, von Prämien beim Abschluss, über Rabatte beim Shoppen, bis hin zum Klassiker, der Reiseversicherung. Diese Angebote sind umfassend, doch auch hier tun sich einige Karten besonders hervor: Testsieger ist hier die Hanseatic Bank GenialCard. Neben Prämien und Rabatten bietet diese Kreditkarte auch noch eine Guthabenverzinsung an, so dass man die Kreditkarte quasi als Tagesgeldkonto nutzen kann.

Fazit

Gerade der Punkt „Extras“ macht deutlich, dass die Aufteilung in Teilkategorien sinnvoll ist. Viele wollen sich die Extras und Prämien nicht entgehen lassen, für manch anderen spielt dieser Aspekt aber keine Rolle. Das wird auch in der Bewertung deutlich. Es gibt Karten, wie zum Beispiel die Advanzia Bank MasterCard, die in diesem Bereich nur am unteren Durchschnitt liegt, dafür aber Bestnoten in den Kategorien „Reisen“ und „Bargeldversorgung“ hat. Hier liegt das Augenmerk des Anbieters offensichtlich auf eine gute Geldversorgung weltweit und nicht auf Extras.

Den Mittelweg zeigt der Testsieger Barclaycard New Visa. Das Angebot an Extras ist überschaubar aber attraktiv, die Kosten gering, die Versorgung sehr gut. Von allem etwas. Nicht umsonst führte dies zum Gesamtsieg.

Insgesamt zeigt der Test aber auch, wie nah die Angebote von Kreditkarten inzwischen beieinander liegen. Ohne ausführlichen Kreditkarten-Vergleich lässt sich auf einen Blick nicht mehr feststellen, welche Angebote die günstigsten sind. Wir empfehlen deshalb unsere aktuelle Anbieterübersicht, mit der Sie Kreditkarten kostenlos ordern und einsetzen können.